Oronda Goldschmiede /
Netzwerk „Faires Berlin“

„Wir sind dankbar für die Unterstützung von Gudrun Laufer, die als Leiterin der CSR Beratungsstelle der Handwerkskammer Berlin Netzwerk mit aufgebaut hat und mit der wir die letzten 8 Jahre gemeinsam das Netzwerk weiter ausgebaut haben.“

Stefanie Holtz, Inhaberin der Goldschmiede ORONDA

Nachhaltige Unternehmenswicklung

Aufbau von Kooperationsstrukturen und Entwicklung eines Siegels

Die Fairtrade Goldschmiede ORONDA wurde 2011 von Stefanie Holtz in Berlin gegründet, zusammen mit Jürgen Krause leitet sie die Firma und baut sie weiter aus. Mittlerweile hat der Betrieb 5 MitarbeiterInnen.

Wichtig war dem Betrieb von Beginn an ethisches Bewusstsein und Handeln. Oronda bezieht Fairtrade gewonnenes Gold und Silber. Über die CSR Beratungsstelle „Fairplay im Handwerk“ wurde ein Kontakt zur Leuphana Universität in Lüneburg hergestellt und zusammen mit einer Gruppe nachhaltig ausgerichteter Gold- und Silberschmiede ein Fairtrade Siegel Gold entwickelt.

ORONDA ist die erste Goldschmiede Berlins, die durch Fairtrade Deutschland zertifiziert wurde. Stefanie Holtz: „Seit Oktober 2015 dürfen wir das FAIRTRADE GOLD Siegel als offizieller Lizenznehmer tragen. Wir verwenden seit dem Gold aus Fairtrade-zertifizierten Kleinbergbau-Kooperativen, dass unter sozialen Arbeitsbedingungen und verantwortungsvoll abgebaut wurde.“ Wichtig war dem Betrieb der Ausbau von Kooperations-beziehungen. Zusammen mit Handwerksbetrieben und der CSR Beratungsstelle wurde das Netzwerk „Faires Berlin“ vor 8 Jahren aufgebaut. Mittlerweile hat das Netzwerk über 120 Mitglieder.

Das Netzwerk Faires Berlin

...ist ein branchenübergreifender Zusammenschluss von Berliner Unter-nehmen aus den verschiedensten Bereichen, die sich in Produktion, Handel und Dienstleistung einer nachhaltigen, ökologischen, sozialen und fairen Philosophie verpflichtet fühlen.